Hochleistungs-Heizpatronen

Beschrieb


Konstruktion

Die Heizpatronen werden mit einem System hergestellt, indem alle Komponente intern zusammenpresst werden. Eine spezielle, hermetische Herstellung gewährt einen grösseren, gleichmässigen Durchfluss von Wärme und es wird verhindert, dass der Wärmedraht bei hohen Temperaturen oxidiert. Der leitende Draht, wird spiralförmig auf ein hartes Keramikstück aufgewickelt. Im Keramikstück wird dann das Kabel eingeführt ohne Zusammenfügung (gelegentlich kann man die Kabel ausserhalb der Patrone zusammenfügen). Dann werden Scheiben und Keramikköpfe eingeführt, um alles zu isolieren und schützen. All das wird mit purem und kontrollierten Magnesiumoxid umhüllt und sichergestellt, dass alles komplett gefüllt wird. Später wird alles zusammengepresst und die Oberfläche auf die erwünschten Masse verarbeitet. Zuletzt wird die Patrone noch einem strengen Test unterzogen, der die gute Arbeitsweise garantiert.

  1. Patronenboden verschweisst per TIG hält einen Druck bis 60 kg/cm2 stand.
  2. Edelstahl 304
  3. Keramikstein für Isolierung
  4. Pures Magnesiumoxid
  5. Wärmedraht Nickel-Chrom 80/20 Schmelzpunkt 1400 °C
  6. Keramikkern.
  7. Hartes Keramikstück.
  8. Anschluss.
  9. Harte Masse.
The unique system of Maxiwatt manufacture makes perfect concentricity possible and together with its electronic system of the space between the spirals quarantees the same temperature for the whole perimeter and length of the cartridge, thereby obtaining a uniform and lasting temperature

 Nutzungsmöglichkeiten

Sie sind geeignet, um den härtesten Arbeitsbedingungen standzuhalten ( Vibrationen, Feuchtigkeit, Flüssigkeitsgerinnung, häufiges Ausdehnen und bei Temperaturen von 400 °C - 550 °C (bis 750°C am Patronenmantel). oder Temperaturkonzentration auf minimalem Platz.

 Verwendung

- Gussformen.
- Schmelzen von Materialien.
- Erhitzung von Flüssigkeiten.

Spezifizierung: Zu beachten


Wenn wir feste Elemente, Gase oder Flüssigkeiten durch elektrische Energie erwärmen müssen, macht man das generell durch Leiten. Es ist nur möglich Wärme durch Leiten zu übertragen, wenn es fhysischen Kontakt zwischen Wärmeerzeuger (Widerstand) und dem Wärmeempfänger (irgendein Element, Gas oder Flüssigkeit) gibt.
Durch Entstehung von Wärme dehnen sich die Moleküle aus und bewegen sich schneller. So stellt man einen kühleren Wärmetransport zum Element her, um seine Temperatur auszugleichen.
Wenn wir einer Form ein Loch bohren müssten, um eine Heizpatrone einzusetzen und diese wäre nicht in Kontakt mit der ganzen Heizpatrone, würde eine Wärmeübertragung durch konvektion entstehen.Die Luftmoleküle würden nicht die nötige Energie übertragen, die Wärme würde sich nicht auflösen und in der Heizpatrone bleiben. Das würde zur Überhitzung der Patrone führen und das wiederum kann zum Kurzschluss führen. Darum ist die Anpassung der Patrone mit der zu erwärmenden Masse so wichtig..

Leistung

Wenn man mit Hochleistungsheizpatronen arbeitet, muss man die genaue benötigte Leistung in Betracht ziehen. So wird eine gute und lange Arbeitsdauer garantiert. Sämtliche Heizpatronen sind in allen Grössen bis Ø 32mm herstellbar.

Leistung a, In kaltem Zustand In warmem Zustand Leistung a,
D. Y Long. 230 V. Wert in Ohm Wert in Ohm 230V. Abweichung
10x80 315 W 167,94 174,15 303.76 W -3,7
10x100 400 W 132,25 136,34 388.00 W -3,1
10x130 500 W 105,80 108,55 487.33 W -2,6
12.5x80 400 W 132,25 136,21 388.37 W -3
12.5x100 500 W 105,80 108,02 489.72 W -2,1
12.5x130 800 W 66,13 67,32 785.80 W -1,8
16x80 630 W 83,97 85,64 617.97 W -2
16x100 1000 W 52,90 53,69 985.29 W -1,5
16x130 1100 W 48,09 48,52 1090.27 W -0,9
20x100 1000 W 52,90 53,44 989.90 W -1
20x130 1250 W 42,32 62,65 1240.33 W -0,8

Edelstahl 321

Edelstahl 321, weist die besten Qualitäten zur Herstellung von Patronen vor.
Die Materialien, die man in der Heizpatronenherstellung benützen kann sind begrenzt, da sie gute Verformungsqualität besitzen müssen. Die entstehen durch andauerndes Erwärmen und Abkühlen der Patrone. Es ist das optimale Material um Heizpatronen herzustellen.

Vergleiche von Edelstahle.
Edelstahl Edelstahl Edelstahl Edelstahl
NORMA DIN X5 CrNi 169 X10 CrNiTi 185 X5 CrNiMo 182 INCOLOY
NORMA AISI 304 321 316
FE >72 >72 >67 >6/10
C <=0.07 <=0.1 <=0.07 <0.2
Cr 17/20 17/19 16.5/18.5 14/7
Ni+Co 9/11.5 9/11.5 12/14.6 82
Mn <=2.0 <=2.0 - <=1
Mo - - 2.5/3.0 -
Si <=1.0 <=1.0 <=1.0 <=1.0
P <=0.045 <=0.045 <=0.045 <=0.5
S <=0.03 <=0.03 <=0.03 <=0.03
Cu <0.2 <0.2 - <0.7
Ti - 0.5 - -

Totale Isolierung

Die Isolierung entsteht durch pures Magnesiumoxid. Dieses Material ist das geeigneste um den Wärmedraht und die leitenden Kabel zu isolieren. Wenn die Entfernung zwischen Wärmedraht und leitendes Kabel äusserst klein ist, braucht man eine Isolierung, die die notwendigen Qualitäten wie: grosse Reinheit, hohen termischen Widerstand, hoher Schmelzpunkt, etc, etc., damit mit all dem die besten Resultate einer Isolierung erhalten werden. Es ist sehr wichtig die Arbeitstemperatur zu kontrollieren, dass nie die Grenze der spezifizierten Arbeitsweise der Patrone überschritten wird und eine korrekte Lagerung der Patrone an einem trockenen Ort, da nur die kleinste Menge Wasser die Isolierungskapazität des Magnesiumoxid beträchtlich verringern kann.

Wärmedraht Ni-Cr 80/20

In den Heizpatronen ist der Wärmedraht, den man in der Herstellung benötigt, das wichtigste Element um eine lange Arbeitsdauer zu erreichen. INach vielen Untersuchungen und Erfahrung, wird mit dem Ni-Cr 80/20 Wärmedraht gearbeitet.

Max. Temp. bei ständiger Arbeit

1200ºC

Spezifische Existenz bei 20ºC
Ohms (mm2/m)

1,09
+/-5%

Koeffizient der Weitung Lineal x 10-6

20-250ºC=15
20-1000ºC=18

Zusammensetzung

Ni80 Cr20

Dichte g/cm3

835

Struktur

austenítica

Spezifisches Gewicht

8.3

Termische Leitung

0.35-0.0031

Spezifische Wärme bei 20ºC

0.11

Schmelzpunkt

1400ºC

Widerstandsantrib

65-80

Elastizitätsgrenze

30-35

Härte Brinell

130-150

Verlängerung in %
bei 200mm Länge

25-30

Kontraktion in %

60-75

 

Leitendes Kabel

In der elektrischen Leitung benutzt man pures Nickelkabel umhüllt von Glasseide, das wiederum umhüllt von Silikon. Das Nickelkabel besteht aus verschiedenen Drähten, die ineinander verdreht sind. In verschiedenen Fällen, ist es nicht möglich dieses Kabel zu benützen und für diese Fälle gibt es spezielle Anschlüsse.